Warnhinweis Hitzeschutzbekleidung

OAW Florian Pötscher am 27. August 2013 - 955 Zugriffe

Etikett Kontex kleinDas Landes-Feuerwehrkommando OÖ hat Informationen erhalten, dass es bei Hitzeschutzanzügen offensichtlich Unregelmäßigkeiten bezüglich der EG-Baumusterprüfung gibt. Es besteht der Verdacht, dass ein Produkt nicht den erforderlichen Schutz bietet und das Prüfzertifikat nicht den Vorgaben entspricht.
Alle Feuerwehren mögen umgehend prüfen, ob ein Hitzeschutz der Firma KONTEX GmbH (Deutschland) verwendet wird. Wenn ja, bitte mit Herrn Kiefer vom Landes-Feuerwehrkommando OÖ unter der Tel.Nr. 0723/770122-234 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Kontakt aufnehmen. Nebenstehend ein Foto des Aufnähers samt Kennzeichnung.
Nach Rückfrage bei den verschiedenen Händlern dürfte das Produkt wenig in Oberösterreich verkauft worden sein, eine entsprechende Kontrolle wird dennoch empfohlen.
Alle anderen geprüften Hitzeschutz-Anzüge können weiterhin ohne Bedenken verwendet werden.

Aktualisiert (27. August 2013) - 955 Zugriffe