Absage von Veranstaltungen

OAW Florian Pötscher am 10. März 2020 - 43 Zugriffe

Logo_Fw_und_Land07Update BFK, 11.03. 13.00
Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Ing. Eduard Paireder hat nachstehende Information zur Situation im Zusammenhang mit dem CORONA-Virus übermittelt:
”Der rasante Anstieg der SARS-CoV-2 Erkrankten hat auch vor Österreich und im speziellen auch vor unserem Bezirk nicht Halt gemacht.

Um die Verbreitung einzudämmen und die Anstiegskurve abzuflachen hat sich die Bundesregierung zu einschneidenden Maßnahmen entschlossen.

Wir als Einsatzorganisation und sicherheitsbewusste Menschen sollen und müssen mit gutem Beispiel vorangehen.

Es ist jetzt nicht die Zeit um zu zeigen was wir uns trauen sondern jene, eine Situation wie in einem Einsatzfall vernünftig zu beurteilen und gute und angemessene Maßnahmen zu setzten.

In der Empfehlung des Innenministers ist es soziale Kontakte auf ein notwendiges Minimum vorerst zu beschränken.

Das Veranstaltungsverbot ist einzuhalten, und es ist meine Empfehlung sämtliche Veranstaltungen und Treffen die nicht unmittelbar mit der Aufrechterhaltung der Schlagkraft der Feuerwehr zu tun haben, auszusetzen bzw. zu verschieben.

Die Information des Landesfeuerwehrkommandos habt ihr erhalten. Auch der Landeshauptmann schreibt in seiner Aussendung:

Ich appelliere aber auch an die Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen und folgende Punkte zu beachten:

- Vernünftige Einschränkung von sozialen Kontakten

- Regelmäßiges Hände waschen

- Husten und Nießen in ein Taschentuch oder in die Armbeuge

- Besuche in Pflegeheimen sollten reduziert werden

- Wer grippeähnliche Anzeichen aufweist, sollte zu Hause bleiben und sich an die Gesundheitsnummer 1450 wenden.

Ich habe heute den Krisenstab in Oberösterreich eingesetzt, der rund um die Uhr tagen wird und bin in ständigem Austausch mit dem Bundeskanzler. Tatsache ist: Eine Panik ist nicht angebracht, vielmehr besonnenes Handeln.

Die Maßnahmen werden unser gewohntes Alltagsleben beeinflussen. Ich danke daher allen, die diese Maßnahmen im Sinne unserer aller Gesundheit mittragen und einen Beitrag leisten.

Ich Ersuche euch euer Handeln danach zu richten um die Schlagkraft und Einsatzfähigkeit der Feuerwehr zu erhalten.

Die anstehenden Bezirksveranstaltungen wie Grundlehrgang, FJLA Gold, … sind vorerst ausgesetzt.

Danke für eure Unterstützung.

OBR Ing. Eduard Paireder
(Bezirks-Feuerwehrkommandant)

Nachstehend kann noch die Veranstaltungsverbots-Verordnung der BH Perg vom 11. März 2020 heruntergeladen werden.

Veranstaltungsverbots-Verordnung 2020

Update 10.03., 18:00 – Zusatzinformatin des Oö. Landes-Feuerwehrkommandos
* Auf die Einsatzhygiene wird nochmals besonders hingewiesen
* Das FuLA Gold am 13. März wird auf Herbst 2020 verschoben
* Die aktuell in der Landes-Feuerwehrschule bereits laufenden Lehrgänge werden fertig geführt. Informationen zum weiteren Lehrgangsbetrieb erfolgen umgehend.
* Sämtliche externen Besuche in der LWZ werden abgesagt. Der persönliche Kontakt mit Mitarbeitern der LWZ ist im nur unbedingt notwendigen Ausmaß zu halten
* Alle Führungen im Haus werden abgesagt
* Auf die Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen wird besonders hingewiesen
* Auf das Händeschütteln als Begrüßungsform soll bis auf Weiteres verzichtet werden
* Öffentliche Veranstaltungen sowie öffentliche Verkehrsmittel sollten nach Möglichkeit gemieden werden

Wir möchten darauf hinweisen, dass die angeführten Maßnahmen die Eindämmung der weiteren Virusverbreitung unterstützen sollen. Zudem soll die Integrität der im Feuerwehrbereich tätigen Personen bestmöglich erhalten und damit die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren in Oberösterreich sichergestellt werden. Die konkreten Maßnahmen bitten wir mit Vernunft, Augenmaß und der bei den Feuerwehrleuten gut eingebetteten Eigenverantwortung zu setzen.

Ursprüngliche Mitteilung:
Folgende Information wurde soeben vom Oö. Landes-Feuerwehrkommando an die oö. Feuerwehren versandt:

“Wie in den Medien soeben verkündet, wird seitens des BM.I ein Erlass erteilt, der die Absage sämtlicher in den nächsten Wochen stattfindenden Veranstaltungen mit 500 Teilnehmern im Außenbereich (Outdoor-Veranstaltungen) sowie 100 Teilnehmern im Innenbereich (Indoor-Veranstaltungen) vorsieht.

Wir ersuchen um entsprechende Berücksichtigung bei der Planung und Umsetzung aller Veranstaltungen in eurem Wirkungsbereich!”

Aktualisiert (11. März 2020) - 43 Zugriffe