Hilfsaktion Hochwasserkatastrophe in Albanien

OAW Florian Pötscher am 14. Dezember 2010 - 1100 Zugriffe

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ist die nördliche Region Albaniens um die 130.000 Einwohner Stadt Shkoder von einer riesigen Hochwasserkatastrophe betroffen, die Häuser standen teilweise bis zu zwei Meter unter Wasser und viele Menschen haben ihr Hab und Gut und ihre Wohnungen verloren.
Deshalb ist ein dringender Hilferuf der Albaner nach Österreich gekommen, mitzuhelfen, die ärgste Not zu lindern.
Was am notwendigsten gebraucht wird, sind: Decken, Polster, Bettwäsche und Grundnahrungsmittel, wie Mehl, Nudeln und Reis.
Österreich hat bereits vom Innenministerium eine entsprechende Anzahl von Zelten für die, durch die Hochwasserkatastrophe zu Schaden gekommenen und obdachlosen Menschen angeliefert.
Die Österreichische-Albanische Gesellschaft möchte nun in Zusammenarbeit mit dem Verein ORA, den Medien in OÖ und dem Oö. Landes-Feuerwehrverband eine Hilfsaktion starten.
Über die Medien wird ein Spendenaufruf für die oben angeführten Artikel an die oberösterreichische Bevölkerung ergehen. Es wird vorgeschlagen, dass die gesammelten Waren von der Bevölkerung am Donnerstag, 16. Dezember zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr bei den jeweiligen Feuerwehrhäusern abgegeben werden können. Die Feuerwehrhäuser sollten in dieser Zeit besetzt sein.
Am Freitag, den 17. Dezember in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr sollen die gesammelten Waren von den einzelnen Feuerwehren in das Feuerwehrhaus Mauthausen gebracht werden, von wo sie am Samstag zum Verein ORA nach Andorf gebracht werden.